Castellar Eglise ClocherCastellar Eglise Clocher Drone De Regard
©Castellar Eglise Clocher Drone De Regard|Drone de regard - Vincent JACQUES

Castellar

Das Bergdorf mit einem Hauch Italien

Auf einem Felsvorsprung gelegen, der Menton und die Bucht von Garavan überragt, bietet Castellar einen großartigen Aussichtspunkt. Während der mittelalterliche Ort mit seinen Gassen und Kapellen die Besucher anzieht, bieten die Wege Wanderern faszinierende Panoramen. Als Lehen der Familie Lascaris-Ventimiglia hat der Ort im Lauf seiner Geschichte turbulente Zeiten durchlebt, worin sein robuster Charakter begründet liegt. Sie werden von den gelben und orangefarbenen Fassaden, den überwölbten Durchgängen, dem Barockpalast, den Brunnen und Waschhäusern aus dem 19. Jahrhundert begeistert sein. Willommen in diesem kleinen Ort nicht weit von der Grenze.

DaisyDaisy

Auf dem Markt Barbajuans, etwas Obst und Gemüse kaufen und anschließend am Col du Berceau wandern zu gehen… Einer der schönsten Momente, die man hier erleben kann.

Daisy

5 gute Gründe, um Castellar zu besichtigen

Der Markt am Sonntagmorgen auf dem Ortsplatz

Die 7 Kapellen entlang des Col du Razet

Der besonders malerische Ortskern

Die ocker- und orangefarbenen Hausfassaden mit italienischem Flair

Herrliche Panoramen entlang der Wege

Highlights

in Castellar
Vieux Castellar

Besichtigen Sie etwa eine Gehstunde vom heutigen Ort entfernt das ursprüngliche, im 13. Jahrhundert errichtete Dorf, das heute Vieux Castellar genannt wird. Im Jahre 1435 zogen die Bewohner auf den Hügel Saint-Sébastien um.

Das Olivenfest

Ein Jahresereignis

Die in Castellar seit Jahrhunderten angebauten Oliven werden hier im Monat März gefeiert. Mit Aktivitäten, Erzeugerständen und Degustationen wird dieser Tag der Entdeckung der salzigen Steinfrucht gewidmet.

Spektakuläre

Wanderungen

Die unter Wanderern bekannten Wege ab Castellar bieten atemberaubende Aussichten auf das Meer, die Bucht von Menton und Italien. Das ist die Gelegenheit, um frische Luft zu tanken – inklusive toller Sicht!

Grand Mont

Los geht’s!

Das ist der höchste Punkt der Küstenreliefs an der Côte d’Azur (1.379 Meter). Der Grand Mont (in Italien heißt dieser höchste Gipfel “Monte Grammondo”) bietet einen beeindruckenden Kontrast zwischen Meer und Bergen sowie eine alpine, durch Bergvegetation (gelbe Ginsterheide, Lavendel und Waldkiefer) gekennzeichnete Kulisse.

Nos suggestions