Citron Igp MentonCitron Igp Menton Villedementon
©Citron Igp Menton Villedementon|Ville de Menton

Zitrone von Menton

Die berühmte "goldene Frucht" von Menton

Die IGP-Zitrone von Menton ist in der Region Menton beheimatet und wird in einem außergewöhnlichen Terroir angebaut. Das milde Klima und die traditionellen Anbaumethoden verleihen diesem Terroir-Erzeugnis den einzigartigen, bei Feinschmeckern und Spitzenköchen so beliebten Geschmack.

Menton und die Zitrone

Eine uralte Liebesgeschichte

Ab 1341 intensivierten die Mentoneser den Olivenanbau und erzeugten die ersten Zitrusfrüchte. Im 17. und. 18. Jahrhundert erfuhr der Zitrusanbau in der Region Menton einen echten Aufschwung: Erste Gesetzestexte regulierten den Anbau der Zitruspflanzen und den Zitronenhandel. Der Höhepunkt des Zitronenanbaus dauerte etwa ein Jahrhundert – von der Mitte des 18. Jahrhunderts bis zur Mitte des 19. Jahrhunderts. Pro Jahr wurden 35 Millionen Zitronen exportiert, hauptsächlich nach England, Deutschland, Russland und sogar nach Nordamerika. Die Zitronenproduktion erlebte anschließend einen Rückschlag, bis sie in den 1990-er Jahren und dem Erhalt des IGP im Jahre 2015 wiederaufgenommen wurde.

Interessant

1671 wurde der Zitronenanbau so wichtig, dass Prinz Ludwig I. ein Zitronenmagistrat einführte.

Ein günstiges Klima

für die Menton-Zitrone

Die Menton-Zitrone gedeiht dank dem außergewöhnlich milden Mittelmeerklima der Region Menton besonders gut. Nah am Mittelmeer gelegen und durch das Gebirge gegen die Nordwinde geschützt, bietet die Region Menton ein für den Anbau der „goldenen Frucht“ ideales Mikroklima.

Die Menton-Zitrone:

Eine berühmte und geschützte Frucht

Seit 2015 trägt die Goldfrucht das Gütesiegel „Indication Géographique Protégée“ (Geschützte Geografische Angabe). Das IGP-Qualitätszeichen ist das Ergebnis eines langen Anerkennungsverfahrens, das darauf abzielt, die Produktion zu standardisieren und den Wert der Menton-Zitrone zu unterstützen. Es gewährleistet, dass die Verbindung des Erzeugnisses zu seinem Terroir aufrechterhalten wird. Bisher hat nur eine französische Zitrone dieses Exzellenzsiegel erhalten.

Menton-Zitronen

Von Spitzenköchen verwendet

Hochgelobt wird die außergewöhnliche Frucht mit dem unvergleichlichen Aroma von Sternenköchen wie Mauro Colagreco, Chefkoch des Restaurants „Le Mirazur“, und Joël Garault, der für dieses Gütesiegel hart gearbeitet hat. Mauro Colagreco ist 2019 sogar dem Verein für die Förderung der Menton-Zitrone beigetreten, indem er selbst IGP-Erzeuger wurde und auf diese Weise von der Küche zur Landwirtschaft kam.

Die Legende

der „goldenen Frucht“

Wenn Sie mit den Leuten von hier ins Gespräch kommen, werden Ihnen diese eine schöne Geschichte erzählten. Eine Geschichte über eine verbotene Frucht. Sie werden Ihnen erzählen, dass, als Adam und Eva aus dem Paradies vertrieben wurden, Eva nicht einen Apfel, nein, nein, meine Freunde… Eva nahm eine Zitrone mit, oh ja, eine Zitrone… Adam, der den Zorn Gottes fürchtete, bat sie, die Zitrone wegzuwerfen. Eva konnte jedoch keinen geeigneten Ort für die in ihren Augen goldene Frucht finden. Dann werden Ihnen die Leute erzählen, wie entzückt Eva war, als sie die Bucht von Garavan erreichten, als sie diese üppig mit großzügiger Vegetation bewachsene Region erblickte und dachte, das sei das verlorene Paradies. Sie werden Ihnen vielleicht verraten, dass Eva beschloss, die goldene Frucht in der Region Menton zu vergraben. Und dass alle Zitronenbäume dort drüben auf den Terrassen davon zeugen…

Nos suggestions