Roche Gravures Rupestres Vallée Des MerveillesRoche Gravures Rupestres Vallee Des Merveilles Departement06 Musee Des Merveilles
©Roche Gravures Rupestres Vallee Des Merveilles Departement06 Musee Des Merveilles|Département06 - Musée Des Merveilles

Tal der Wunder

Ein Freiluftmuseum

Für die einen eine Sternwarte mit Blick ins Universum, für die anderen eine Entdeckungsreise – das „Vallée des Merveilles“ (Tal der Wunder) mit seinen 40.000 geheimnisvollen Felsmalereien fasziniert. Dadurch, dass das Tal seine Besucher auf eine Zeitreise mehr als 5.000 Jahre zurück in die Bronzezeit schickt, stellt es ein Freiluftmuseum der Vorgeschichte dar und ist zugleich eine herrliche Wanderregion. Reisen Sie Jahrtausende zurück, um die Frühmenschen zu entdecken, die sich im Schutz des Mont Bégo an diesem Platz zwischen Himmel und Erde ansiedelten…

Vallee Des MerveillesVallee Des Merveilles
©Vallee Des Merveilles

Der Mont Bégo

und das archäologische Gebiet

Der Mont Bégo erreicht eine Höhe von 2. 872 Metern. Da Berge häufig als Orte der besonderen Nähe zu den Göttern eine wichtige Rolle spielten, wurde der Mont Bégo damals möglicherweise als „heilig“ angesehen. An den Hängen dieses Bergs sollen Urmenschen Felszeichnungen in das Gestein geritzt haben, um den Ort zu einer Kultstätte zu machen. Bei dem seit 1989 als „Monument Historique“ (Historisches Denkmal) klassifizierten archäologischen Gebiet der Felszeichnungen am Mont Bégo, zwischen den Tälern „Vallée des Merveilles“ und „Vallée de Fontanalba“, handelt es sich daher wahrscheinlich um das faszinierende Zeugnis eines alten Kultes.

ICH SCHREIBE, ALSO BIN ICH?

Seit jeher und auf allen Kontinenten haben die Menschen Gravurtechniken angewandt. Die dargestellten Motive und Themen, eine echte Universal- und Symbolsprache, hängen häufig mit dem Alltag oder dem Leben der Götter zusammen.

Zufahrt ins Royatal

Wie Sie bestimmt wissen, hat der Sturm Alex am 2. Oktober 2020 in der Region starke Schäden verursacht. Wir möchten Sie darauf aufmerksam machen, dass bestimmte Zufahrten zu den Gemeinden des Royatals stark betroffen wurden. Um Ihnen bei Ihrem Aufenthalt in den mittleren und höheren Lagen des Reiseziels ein optimales Erlebnis zu gewährleisten, empfehlen wir Ihnen, sich unbedingt vorher im Touristeninformationsbüro Tende unter der Telefonnummer 04 83 93 98 82 oder unter tende-tourisme@menton-riviera-merveilles.fr zu informieren.

Einige nützliche Links über die Zufahrten zu den Wanderwegen :

Wir danken für Ihr Verständnis und wünschen Ihnen einen angenehmen Aufenthalt in der Region.

Wandern

im „Tal der Wunder“

Wandern ist in der geschützten Felsbildstätte ausschließlich auf den markierten Wegen erlaubt, von denen aus man einige von Informationstafeln begleitete Gravuren entdecken kann. Doch nichts ist besser als eine ausgedehnte Besichtigung der Stätte mit einem staatlich geprüften und durch den Nationalpark Mercantour zugelassenen Wanderbegleiter, der Sie im wahrsten Sinne des Wortes abseits der ausgetretenen Touristenpfade führt. Machen Sie sich auf die Suche nach den charakteristischsten Felsgravuren und lernen Sie dabei die archäologischen Theorien über deren Bedeutung kennen.

Besuchen Sie das

„Museum der Wunder“

Das „Musée des Merveilles“ (Museum der Wunder) in Tende ist die perfekte Ergänzung zur Besichtigung der archäologischen Stätte und der Felsgravuren. Eine moderne, dynamische und spielerische Szenografie macht alle Aspekte dieser historischen Epoche für Kinder und Erwachsene zugänglich. Das Museum, das einen Beitrag zum Schutz und zur Entwicklung dieses einzigartigen archäologischen Erbes leistet, rekonstruiert auf realistische Weise das Leben der ersten Talbewohner. Unbedingt sehenswert.

Nos suggestions