Le Sorcier Vallee Des Merveilles Drone De RegardLe Sorcier Vallee Des Merveilles Drone De Regard
©Le Sorcier Vallee Des Merveilles Drone De Regard|Drone De Regard

Route der Frühgeschichte

Geschichte der Frühmenschen

Haben Sie Lust, den Spuren zu folgen, die der Mensch vor mehr als einer Million Jahren in der Region Menton Riviera & Merveilles hinterlassen hat? Von der Küste bis zu den Ausläufern des Mercantour – nirgendwo sonst in der Welt wird die Geschichte der Frühmenschen auf die Weise erzählt. Höhlen, Felszeichnungen, Freilichtmuseum im „Vallée des Merveilles“ (Tal der Wunder) – die Frühgeschichte bietet hier ein abenteuerliches Erlebnis!

Museum für regionale Frühgeschichte

in Menton, Begegnung mit den Frühmenschen

Unternehmen Sie eine Reise zurück in die Zeit auf den Spuren des Homo erectus! Vier neoklassizistische Karyatiden schmücken die Fassade. Im Museum können die Besucher von einem Ausstellungsraum zum andern den großen Etappen der Menschheitsgeschichte folgen. Der Highlight des Museumsbesuchs: Die außergewöhnliche Tierknochensammlung aus der Vallonnet-Höhle, eine der ältesten frühgeschichtlichen Fundstätten in Europa! Die Kinder waren begeistert. In der zweiten Etage hat die Ausstellung über Unterwasserarchäologie unsere Forscherfantasie befeuert. Versprochen, das nächste Mal nehmen wir an einem Entdeckungs-Workshop teil.

Außergewöhnlich

Ein 8-jähriges Kind entdeckte 1958 die Vallonet-Höhle und ihre frühgeschichtlichen Schätze. Das bringt angehende Archäologen zum Träumen!

Die Grimaldi- oder Balzi-Rossi-Höhlen,

eine 27.000 Jahre alte Stätte

Besuchen Sie die Balzi-Rossi-Höhlen, eine bedeutende frühgeschichtliche Fundstätte in der Ortschaft Grimaldi auf der anderen Seite der italienischen Grenze. Die herrlichen, rötlich schimmernden Kalkfelsen ragen bis ans Meer! Besichtigen Sie vor Ort die Höhlen und das angrenzende Museum. In der Ausstellung sind Statuetten, Felsgravuren, Pfeilspitzen, Ikonen und andere Gegenstände zu sehen, die den Tagesablauf der Menschen veranschaulichen, die dort vor 27.000 lebten. Zu Besuch beim Cro-Magnon-Menschen – ein einzigartiges Abenteuer!

Tal der Wunder,

Europas größtes Freilichtmuseum

In 2.872 Metern Höhe befindet sich eine der größten Felsbildstätten in Europa: das „Vallée des Merveilles“! Vor 5.000 Jahren ritzten in der Umgebung des Mont Bégo Menschen Glaubenszeichen in die Felsen: 50.000 frühgeschichtliche Gravuren in einer Naturkultstätte im Herzen des Nationalparks Mercantour. Von Gletschern glattgeschliffene ocker- und rotfarbene Felsplatten befinden sich neben Seen und Berggipfeln. Das „Vallée des Merveilles“ ist magisch und rätselhaft – ein weitläufiges Entdeckungsareal! Besichtigungen von Frühling bis Herbst. Nehmen Sie für ein optimales Erlebnis an einer von einem Nationalparkführer geleiteten Besichtigung teil.

Höhlen und Unterstände der Frühmenschen,

in den Bergdörfern

Das „Abri Pendimoun“ in Castellar, am Fuß des Roc d’Orméa, diente den Menschen der Jungsteinzeit als Unterschlupf. Feuersteine, Äxte aus poliertem Stein, Steingutfragmente und Menschenknochen – so viele Lebensspuren kamen bei den Ausgrabungen zutage. Die Fundstätte kann nicht besichtigt werden, aber – gute Nachricht – das Palais Lascaris in Castellar bietet eine kostenfreie Dauerausstellung über das „Abri Pendimoun“ an. Die ideale Gelegenheit, um Castellar, ein echtes Bergdorf am Fuß der Alpen, zu besuchen!

Nos suggestions