Roquebrune Cap Martin le CapRoquebrunecapmartin Cap Vincent Jacques
©Roquebrunecapmartin Cap Vincent Jacques|Drone de regard - Vincent JACQUES

Roquebrune‑Cap‑Martin

Das mittelalterliche Dorf

Roquebrune-Cap-Martin, ein echtes Juwel der Französischen Riviera, zwischen Menton und Monaco gelegen, ist ein herrlicher Ort hoch über dem Mittelmeer. Natürliche und unberührte Strände, atemberaubende Aussichten… Vom mittelalterlichen Dorf bis zum Cap Moderne – Roquebrune, das Vergangenheit und Moderne vereint, erzählt eine Geschichte. Ein unbedingt sehenswertes Etappenziel!

Balade En Famille à la Casetta à MentonBalade En Famille à la Casetta à Menton

„Ein Spaziergang den Küstenweg entlang verspricht echte Momente der Gelassenheit. Man spürt das Mittelmeer. Nur wenige Stufen führen direkt ans Meer hinunter und laden zum Baden ein. Es ist, als würde die Zeit stillstehen.“

Alix

5 gute Gründe, um Roquebrune-Cap-Martin zu besichtigen

Auf dem Küstenweg zu Fuß um die Halbinsel Cap Martin herumwandern – ein herrlicher Rundweg durch Meeresbrise und Pinienduft

Durch die Gässchen des alten Dorfs spazierengehen

Die Villa E-1027 von Eileen Gray und den zum UNESCO-Weltkulturerbe zählenden „Cabanon“ von Le Corbusier besichtigen

Auf dem Gras im Parc des Oliviers picknicken

Die mittelalterliche Burg auf den Spuren des Mittelalters besichtigen

EXPERTENTIPP

Legen Sie nach einem Besichtigungstag mit der Familie eine erfrischende Pause im Parc Cap Martin ein: Entdecken Sie moderne Skulpturen zwischen hundert Jahre alten Olivenbäumen. Die Kinder werden sich über den Platz zum Spielen und die Eltern über den Erfrischungsstand freuen!

Le-Corbusier-Spazierweg

Eine spektakuläre Aussicht

Mit seinen Klippen, den alten Landestegen und dem unterhalb liegenden kristallklaren Meer bietet der Spazierweg „Sentier Le Corbusier“ fünf Kilometer unberührte Naturlandschaften, die sich zwischen Meer und Bergen erstrecken. Auf dem ehemaligen Zöllnerpfad wechseln sich architektonische Meisterwerke ab: Belle-Époque-Villen, das Architektur-Ensemble „Cap Moderne“ und Privatvillen. Sie bezeugen die Liebe der Künstler und Architekten zu dieser Landschaft! Highlight des Spaziergangs: Der Strand „Plage du Buse“ und sein kristallklares Wasser… Perfekt zum Baden nach einer sonnigen Wanderung!

Roquebrune

Cap Moderne

Das Cap Moderne, ein bemerkenswertes modernes Architektur-Ensemble aus dem 20. Jahrhundert, umfasst die Villa E-1027 von Eileen Gray und Jean Badovicci, den Cabanon von Le Corbusier, das Bar-Restaurant „L’Étoile de Mer“ und die Camping-Einheiten. Die Stätte, von der landschaftlichen Schönheit inspirierter, einzigartiger Ausdruck der architektonischen Avantgarde, erzählt auch eine erstaunliche Geschichte über Freundschaft und künstlerischen Wettstreit. Dies ist ein beliebtes Ausflugsziel, das nur mit geführten Besichtigungen zugänglich ist. Denken Sie daran, vorher zu buchen!

Das Militärfort auf Cap Martin

In Gedenken an die Geschichte

Die 1930 erbaute Festung der französischen Maginot-Linie bezeugt die harte Realität des Zweiten Weltkriegs. 343 Soldaten und 11 Offiziere lebten hier vollkommen autark. Kampfblöcke, Kaserne, Krankenstation und Waffenmuseum veranschaulichen, wie diese unter der Erde stationierte Einheit funktionierte. „Wer sich nicht seiner Vergangenheit erinnert, ist verurteilt, sie zu wiederholen“, schrieb George Santayana. Eine Besichtigung, die von zentraler Bedeutung ist, um nicht zu vergessen! Die Festung wird vom Verein AMICORF in Menton in Stand gehalten, die an allen Wochenenden Besichtigungen anbietet (Anmeldung beim Fremdenverkehrsamt Roquebrune-Cap-Martin).

Aufenthalt

in Roquebrune-Cap-Martin
Nos suggestions