Fort Central à TendeFort Central à Tende
©Fort Central à Tende |Drone De Regard

Italienische Befestigungsanlagen

Italienische Befestigungsanlagen, eine vergessene Grenze

Spannungen zwischen Frankreich und Italien im ausgehenden 19. Jahrhundert führten dazu, dass zum Schutz der Gipfel auf italienischer Seite mehrere Verteidigungswerke entstanden. Damals war die Region noch italienisch, da es König Viktor Emanuel II. bei der Abtretung der Grafschaft Nizza im Jahr 1860 gelang, die Gemeinden Tende und La Brigue zu behalten.

Befestigungsanlagen des Col de Tende,

ein geschichtsträchtiger Ort

Liebhaber der Geschichte, weiter Naturräume und atemberaubender Panoramen werden von diesen steinernen Festungen, durch deren Kampfscharten sich eine idyllische Landschaft zeigt, begeistert sein.

Ein Meisterwerk: das Fort Central. Der Grenzgebirgskamm wartet mit zahlreichen militärischen Bauwerken auf, von denen manche eine faszinierende Architektur aufweisen. Dazu zählt das Fort Central, das von 5 weiteren rechteckigen Festungen umgeben ist. Die zwischen 1800 und 1900 dank italienischer Militärtechnik erbauten Werke sind von tiefen Gräben umgeben und über eine Zugbrücke zugänglich. Bei Nebelwetter richtig gespenstisch!

 

Wussten Sie schon ?

Um 1900 wurde eine 3,2 km lange Seilbahn errichtet, um den im Winter über die Straße unzugänglichen Gebirgspass mit den unterhalb befindlichen Magazinen zu verbinden.

Tende,

die Festungen auf Gipfelhöhe

Wandern Sie

zwischen Forts

Seitdem hat sich die Natur die Stätten zurückerobert und lassen sich die verlassenen Festungen zu Fuß oder mit dem Mountainbike auf Wanderwegen entdecken. Genießen Sie freie und außergewöhnliche Aussichten entlang einer kleinen Wanderschleife zwischen dem Col de Tende, dem Fort Central und dem Fort Tabourde.

Fehlender Videotitel
Fehlende Videobeschriftung

Zufahrt ins Royatal

Wie Sie bestimmt wissen, hat der Sturm Alex am 2. Oktober 2020 in der Region starke Schäden verursacht. Wir möchten Sie darauf aufmerksam machen, dass bestimmte Zufahrten zu den Gemeinden des Royatals stark betroffen wurden. Um Ihnen bei Ihrem Aufenthalt in den mittleren und höheren Lagen des Reiseziels ein optimales Erlebnis zu gewährleisten, empfehlen wir Ihnen, sich unbedingt vorher im Touristeninformationsbüro Tende unter der Telefonnummer 04 83 93 98 82 oder unter tende-tourisme@menton-riviera-merveilles.fr zu informieren.

Einige nützliche Links über die Zufahrten zu den Wanderwegen :

Wir danken für Ihr Verständnis und wünschen Ihnen einen angenehmen Aufenthalt in der Region.

Nos suggestions